Letztes Feedback

Meta





 

Whiskey, Whiskey, Whiskey ...

... und nochmal Whiskey. Total tolles Zeug, was die Schotten da zusammenbrauen. Wobei destillieren wohl der richtigere Begriff wäre. Dem Ruf Nessis folgend haben wir Unterwegs einen Zwischenstopp in der Tomatin Destille eingelegt, um uns in dieses Handwerk einführen zu lassen und vielleicht das ein oder andere Kostpröbchen zu testen.


Gesagt getan. In der Destille angekommen wurden wir direkt freundlich empfangen und durften einer (eigentlich schon vollen :D) Führung durch die heiligen Hallen der Whiskeymeister beiwohnen. Zu sehen gab es einiges, so zum Beispiel einen aufgeschnittenen Kessel in dem das Malz geschwämmt wird. Das gibt es sonst nirgendwo. Vorbei an den kupfernen Kesseln, in denen der edele Saft seine Prozente erwirbt, ging es zur Abfüllstation. Der Whiskey erhält sein Aroma hauptsächlich durch das Fass, so war es besonders interessant die gelagerten Schätze zu begutachten.

 

 So. Destille besichtigt, jetzt ran ans edele Gesöff. Verkostet wurden ein 12 Jahre alter Tomatin, ein jüngerer "Legacy" und ein sehr rauchiger
Cù Bocàn. Sehr lecker !!

Nach diesen Zwischenstopp in einer der höchstgelegenen Destillen des Landes, nun aber ab, dass Monster füttern. Es hat hunger

Hier ein kleiner Vorgeschmack

8.8.15 23:04

Letzte Einträge: Am Tag vor der Abreise , Von Harwisch aus immer Links, 1.wirklicher Tag auf britischem Boden, Tour in Richtung Moffat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen